Langzeitcamper an der Ostküste Spaniens - Reisen mit dem Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Spanien 2018 - 2019

Wir starten in diesem Jahr bereits Ende August zu unserer nächsten Spanienfahrt. Eigentlich wollten wir ja nach Portugal, aber manchmal kommt es anders. Den Grund erfahrt ihr im Blderbericht.

Spanien hat uns wieder. - Der Campingplatz Coelius wird in dieser Saison unsere spanische Heimat werden. Vor gut zwei Jahren war ein so langer Aufenthalt an einem Ort/Platz für uns noch völlig undenkbar.
Von Anfang an:
Der Carthago braucht noch einen Unterbodenschutz. Bei Carsten Stäbler fühlen wir uns gut aufgehoben. Mit einem Termin fahren wir am 17. August 2018 nach Waghäusel-Kirrach. Am Tag danach starten wir zur Mosel und fahren nach Klüsserath. Das Wetter ist prächtig und wir holen die Spyder aus dem Trailer und drehen ein paar Runden.
Nach ein paar schönen Tagen an der Mosel fahren wir über Luxemburg weiter nach Frankreich. Wir benutzen die Autobahnen - Maut hin, Maut her. Die Strecken durch Frankreich kennen wir nach den vielen Jahren fast auswendig. Den erster Stop machen wir wieder in Digoin am Canal du Centre und an der Loire. Hier können wir mit dem Trailer, ohne ihn abzuhängen, übernachten. Ein Restaurant und ein kleiner Bäcker befinden sich in der Nähe. Das nächste Ziel heißt Millau. Nicht nur die große Brücke reizt uns, wir wollen ein paar Tage in der Stadt verbringen. Wir finden dort auch einen schönen Campingplatz. Von hier aus fahren wir mit der Spyder entlang der Tarn und sind von der Natur und den Fahrstrecken begeistert. Bilder dazu weiter oben in der Fotostrecke.
Wir fahren zurück auf die fast mautfreie Autobahn A 75 und steuern als nächstes Ziel Carcassonne an. Es ist einige Jahre her, das wir diese imposante Stadt schon einmal besucht haben. Der stadtnahe Municipal-Campingplatz bietet uns einen schönen Stellplatz. Nur einen kleinen Fußmarsch entfernt können wir die alte Burganlage besichtigen und dort auch gut speisen.
Das nächste Ziel heißt Andorra. Da wir nicht über Andorra nach Spanien wollen/können, quartieren wir uns auf einem schönen Campingplatz vor den Toren auf der französischen Seite für einige Tage ein. Von hier aus fahren wir mit der Spyder hinauf nach Andorra. Eine schöne Fahrt! Eine weitere Ausfahrt machen wir in den Tagen darauf.
Was dann kommt, haben wir noch nicht erlebt. Das Pioneer-Navi im Carthago schickt uns über einige Etappen der Tour de France 2018. Das Garmin-Gerät 770 Camper zeigt uns nur einen 'Vogel'. Es gelingt mir nicht zu Wenden. Nach dieser schweißtreibenden Fahrt landen wir heil und voller neuer Erfahrungen in Spanien. Diese nicht geplante Route stellt uns die Aufgabe einen Platz für die Nacht zu suchen. Alles geht schief. So fahre ich bis zum Spätzle Fritz und freue mich auf ein schönes Abendessen. Sch..ße, Montag ist Ruhetag.
Hier ist der aufgezeichnete Track für die Reisemobiltour rund um Millau. Die gesparte Maut für die Brücke (ca.38,00 €) haben wir dann lieber für den ACSI Campingplatz ausgegeben.
Vom Spätzle Fritz bis nach Miramar sind es nur 280 Kilometer. Da wir keinen Platz reserviert haben, fahren wir nicht direkt bis zum Coelius Campingplatz, sondern auf den Stellplatz in Daimus. Von hier aus fahren wir mit den Fahrrädern zum Campingplatz und versuchen unser Glück. Tatsächlich macht es der Platzeigentümer möglich für uns eine Doppelparzelle für die Wintersaison zu bekommen. Wir sind glücklich und richten uns ein. Die Temperaturen befinden sich immer noch im Bereich >30 Grad. Mit der Markise und einigen Seitenteilen kommen wir gut um die Runden. Auch die Bäume sind noch nicht geschnitten und die Blätter liefern uns viel Schatten. Auf dem Campingplatz sind noch nicht viele Überwinterer anzutreffen. Einige Motorradtouren in die nahen Berge erfreuen uns bei diesen Temperaturen.
Die Wochen gehen dahin und wir merken es noch nicht einmal. Durch das schöne Wetter wird uns gar nicht langweilig. Unsere belgischen Spyderfreunde und auch die tollen Schweizer sind jetzt in ihren Domizilen eingetroffen. Bei den Schweizern gibt es wieder ein großes Festmahl und auch Jenny mit Stephan verkosten uns zwischenzeitlich sehr gut. Silvester verbringen wir sechs gemeinsam mit Daniel und Tanja in der Wohnung der Schweizer. Wir dürfen dort sogar übernachten. Danke!
Anne mit Albrecht und die vielen anderen Camper sind mitlerweile ebenfalls eingetroffen. Auf unserer Parzelle bekommen wir fast nichts mit. Anne hält uns dann auf dem Laufenden. Reiner und Marga, ihre Freunde aus der Heimat, planen mit Anne und Albrecht ein sogenanntes Kappenfest im Karneval. Für die Musik sorgt Reiner als ehemaliger Profi-Unterhalter. Wir 'Fischköppe' sind keine Feiertypen, sind aber gespannt wie das Fest wird. Viele kleine Auftritte und sehr viel gute Musik reißen uns dann doch mit und das Tanzbein wird geschwungen.
Das war nur ein kleiner Überblick der ca. 200 Tage mit dem Reisemobil über Frankreich nach Spanien. In dieser Zeit konnten wir den Carthago intensiv testen und ein neues Vorzelt ausprobieren. Der Carthago hat kaum gemuckt und das Vorzelt passt ganz genau für den S-Plus. Auf dem Campingplatz haben wir uns meistens wohl gefühlt, das Wetter war in dieser Saison bestens! Kaum Regen und kaum Wind. Mit der Spyder konnten wir ca. 3000 Kilometer herum fahren und auch einige Fahrradkilometer sind dazu gekommen. Die Besuchstage unserer Kinder (Sohn mit Verlobte) waren abwechslungsreich und spannend. Die Tage mit dem Flieger nach Hause und dann zu unserem Sohn haben uns auch gut getan. So ein kleiner Break tut allen gut.
An Unterhaltung hat es auch in diesem Jahr nicht gefehlt. Nicht zuviel und auch nicht zuwenig! Wir sind halt das Dauercampen noch nicht gewohnt. Wie bereits erwähnt hat auch die ganze Technik mitgespielt. Unsere Spyder ist wieder in Denia bei Maremoto gut gepflegt worden und auch sonst lief alles ganz rund. Für die nächste Saison haben wir 'unseren' Platz wieder reserviert. Aber nur für max. 4 Monate.

Das Leben ändert sich, genau wie wir uns alle verändern. Noch können wir uns an solche Situationen anpassen und wir hoffen das bleibt auch so.

Danke für das Interesse.

Erna mit Manfred
2 Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 125.0/5


Hans W.
2019-04-28 18:08:52
Hallo,
herrliche Erinnerungen an eine wunderschöne Überwinterung in Spanien.
Freuen uns bereits auf ein Wiedersehen.
Herzliche Grüße
Hans, Margit und mit einem "wau wau" Maja
Frank Petrich
2019-04-27 07:51:14
Hallo Ihr Beiden, eine tolle Zeit habt Ihr in Spanien verbracht. Ich freue mich dass es Euch gut geht. Liebe Grüsse aus Schloß Holte-Stukenbrock senden Birgit und Frank
Besucherzaehler
(C) Manfred Kletzien 2012 - 2019
Zurück zum Seiteninhalt