Canyonlands Needles - Reisen mit dem Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reiseberichte > USA 2012 > Utah >

Nun haben wir genug vom Winterausflug. Auf nach Utah in den Canyonlands National Park. Mit fantastischen Erinnerungen steuern wir den Eingang zu den Needles an. Im Squaw Flat Campground erhaschen wir den letzten freien Platz. - Bei strahlender Sonne und moderaten 26 Grad genießen wir an diesem Tag die Natur um uns herum.
Bei nun 29 Grad starten wir am nächsten Morgen gegeb 08:00 Uhr zu einer mehrstündigen Wanderung durch die Needles. Wir gehen den Canyon Spring Trail und den Squaw Flat Trail. 14 Kilometer und 450 Höhenmeter in der trockenen Luft erfordern unterwegs viel Trinkwasser. Die Stille und die Landschaft erfreut uns. Richtig kaputt und verstaubt kommen wir zurück. Duschen, grillen und sehr viel trinken ist nur noch die Devise für den Rest des Tages. Geil!!!

Die ganze Nacht schlafen wir weit geöffneten Fenstern, die warme Luft erlaubt diese Freiheit. Nach zwei Nächten auf diesem schönen Platz geht es trotzdem weiter. Wir suchen die Roadside Ruinen auf, um dann beim Needles Overlook auf einem BLM Campground (Windwhistle) zu übernachten. Davor gönnen wir uns am Abgrund beim Needles Overlook einen schönen selbst gemachten Kaffee und genießen alles um uns herum sehr intensiv. Auf dem Campingplatz säubern wir die verstaubten Fenster am BoDo und machen auch bei uns ein wenig Körperpflege. Ein kleines Grillfest zu Zweit am Abend schließt wieder einen schönen Tag.

Besucherzaehler
(C) Manfred Kletzien 2012 - 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü