Goblin Valley State Park und der Little White Horse Trail - Reisen mit dem Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reiseberichte > USA 2014 > Utah
Heute haben wir Halbzeit.

Soll heißen: 3 von 6 Monaten sind wir bereits unterwegs. Natürlich wird dieser Moment am Abend begossen. Gegen 10:00 Uhr sind wir bereits im Goblin State Park angekommen. Wir haben über Internet für zwei Tage reserviert. Bevor wir den Platz vereinnahmen, fahren erst einmal zu den natürlichen Skulpturen. Viele Fotos finden den Weg in die Kameras. Mittags ist es dann schon so heiß, dass wir auf unseren Platz fahren, obwohl wir es erst ab 14:00 Uhr machen sollen. Es folgt das übliche Gelage mit Essen und viel Trinken.

Für Morgen Freitag, den 23. Mai 2014 haben wir etwas besonderes vor. Wir fühlen uns fit den beschwerlichen Hiking Trail 'Little Wild Horse' zu gehen. Dazu müssen wir mit dem Mobil einige Kilometer bis zum Einstieg fahren. So früh haben wir auch keine Schwierigkeiten einen Parkplatz zu ergattern. Die Bilder weiter unten erzählen alles, was man kaum in Worte fassen kann. Unser Blick geht auch immer wieder nach oben, denn wenn es regnet müssen wir schnell den Canyon verlassen, denn es drohen dann bald Überflutungen.
Nach 5 Stunden sind wir wieder am Mobil. Kaputt aber wieder sehr stolz auf die 17 Kilometer hinauf und wieder herunter. Danach Duschen, Bier trinken und gemeinsam ein schönes Essen bereiten und verschlingen.
Später erfahren wir, dass Anne und Albrecht heute im State Park gewesen sind. Da sie unser Mobil nicht sehen, sind sie prompt weiter gefahren. Schade.
Besucherzaehler
(C) Manfred Kletzien 2012 - 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü