Georgia, der Staat der Sümpfe - Reisen mit dem Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reiseberichte > USA 2012

Heute besuchen wir den Natur Park in Okefenokee. Bereits 2007 führte uns unser Weg in diesen schönen Sumpfpark in Georgia. Der Abstecher von der Atlantikküste 'kostet' uns 460 Kilometer. 26 Grad Außentemperatur erwarten uns. Hier können wir den Jahrespass (Anualpass) für die National Parks der USA erwerben. Zwei Nächte buchen wir uns hier ein. Wir dürfen uns eine schöne große Campsite aussuchen. Weiteres Programm: Spaziergang, Bierumtrunk und Relaxen. Der Besuch von Susi, eine ausgewanderte Deutsche aus Berlin, die hier als 'Host' agiert, bringt uns neue Informationen. Auch der nächste Besuch eines Nachbarn aus Mitchigan, dem unser Familienname bekannt vorkommt, ergibt wieder ein tolles Gespräch. Seine Frau hat mit einer 'Kletzien' in seiner Heimatstadt zusammen gearbeitet. Na sowas!
Auch einige Tiere besuchen uns. Am folgenden Tag wandern wir die Gegend ab und bekommen einige Tiere vor die Kamera. Am Nachmittag warnen uns einige Amerikaner vor einem aufziehenden Unwetter mit Tornado-Potential. Trotzdem gelingt es uns in einer Regenpause unser Grillfleisch zu genießen, bevor es mit Blitz und Donner losgeht. Die ganze Nacht regnet es aus vollen Eimern, wir schlafen aber ganz ruhig, fast 10 Stunden.

4.3.2012
Sonnenschein bei nur 11 Grad am Morgen. Florida wir kommen.

Besucherzaehler
(C) Manfred Kletzien 2012 - 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü