Chiricahua, Tombstone, Bisbee, Tucson - Reisen mit dem Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reiseberichte > USA 2012

Willcox
Wieder müssen wir die Uhrzeit korrigieren, denn hier gilt die Sommerzeit nicht. Ein preiswerter RV mit 'full hook up' und Internet gibt uns heute eine Herberge. Erna kommt nicht nur mit der Anmeldung aus dem office, nein sie hat auch einen ganz frischen Apfelkuchen im Karton dabei. Der Tag endet also wieder sehr schön. 70 Kilometer trennen uns am nächsten Tag von dem National Monument 'Chiricahua'. Bevor wir dort hin fahren, bekommt unser BoDo eine Handwäsche in einem Truckwash für 20 Dollar. Wieder bekommen wir einen sehr schönen Stellplatz auf dem Campground. Im Vorjahr hat ein Waldbrand viele Bäume und Flächen zerstört. Wir hatten wieder Glück, denn der Campingplatz hatte erst vor ein paar Tagen seinen Betrieb nach dem Brand wieder aufgenommen. Anja, Jürgen, Annika und Sophie aus Norderstedt lernen wir hier kennen. Auch diese Familie hat sich für ein halbes Jahr für eine USA Reise entschieden. Ein langer Nachmittag mit Informationsaustausch beendete einen aufregenden Tag.Aufrecht stehende Steine - heißt das Wort Chiricahua übersetzt. Wir lassen uns am nächsten Tag mit dem Shuttlebus auf den Gipfel zum "Echo Canyon Parkplatz" bringen und wandern von dort gemütlich durch die Täler des Gebirges. Erna rettet mich heute erneut vor dem Biss einer Klapperschlange und am Abend lernen wir Daniel aus Bern kennen, der gerne Ernas fundamentales Wissen über die Sehenswürdigkeiten des Westens übernommen hat. Wieder wird der tolle Weber Grill in Betrieb genommen. - Lecker!

Die Tage im Chiricahua N.M. waren für uns wieder sehr entspannend und interessant. Ein kanadisches Ehepaar zeigte sich an unserer Reiseform sehr interessiert, eine Familie aus Norderstedt kreutzte unseren Weg und ein langer Trail in den Felsen erfreute unser Gemüt. Eine Klapperschlange kreutzte meinen Weg und deutete an, dass sie keinen Millimeter zurück weichen würde. Erst durch Ernas Hinweis konnte ich die aufrecht stehende Schlange ca. 1,5 Meter vor mir sehen, denn ich schaute natürlich viel zu weit vor mir hin. - Meine Starrnis entspannte die Schlange und sie glitt in ihr Versteck unter einen großen Felsen. Abenteuer eben!
Bisbee heißt die Stadt, die wir auf unserem Weg nach Tombstone kurz besichtigten. Eine Kupfermine und eine kleine Altstadt sind hier die Highlights. Am Nachmittag erreichten wir die Cowboystadt Tombstone. Erna scherzte mit der 'Dame' im office und bekam heraus, dass heute nur Doc Hollyday im Salon ist. Viele Läden, einige Saloons und eine kleine Schieß - Show erfreuten uns. Das Gemeindehaus war sehenswert und das Bier im Saloon glitt freudig in der Begleitung von etwas fastfood die Kehle hinab.

Nach den Tucson Studios fahren wir noch zum Suguaro N.P. West. Am 15-04-2012 fahren wir zum Sonora Dessert Museum. Heute findet die allerletzte Flugshow (Rapter - Show ) mit den Raubvögeln der Wüste für dieses Frühjahr statt. Stundenlang halten wir uns in dem Park auf und versuchen die besonderen Lebewesen mit der Kamera einzufangen. Bei den Kolibris halten wir uns besonders lange auf. Die zwei bis drei Zentimeter kleinen Vögel begeistern uns wieder.

Am nächsten Tag fahren wir über Phoenix. Die große Stadt durchqueren wir ohne Probleme, denn die Schilder sind für uns groß genug;-) WalMart wird aufgesucht und ein Vorrat an Getränke eingesackt. In Quartzsite suchen wir heute einen RV Park auf. Wie ausgestorben zeigt sich diese Snowbird Metropole. Im Winter sind hier zwei Millionen Schnee Flüchtlinge ansässig. Wir lernen heute am Abend Dale und Georga aus Montana kennen. Wir werden zum Margarita eingeladen und erfahren sehr viele Geschichten über das Leben als Snowbird.



Hier die Email von Dale:
Good morning.  I hope this finds the both of you in good health.  It has been very hot here the past few days, 107f on Sunday, somewhat "cooler" today, 95f.  We will be going to Mexico today.  When we return we will begin to make preparations to return to Montana.  We enjoyed very much the time you spent here with us, and perhaps we will meet again.  Dale.......

Wir bedanken uns herzlich für die freundliche Aufnahme und das gute Gespräch mit Euch!

Besucherzaehler
(C) Manfred Kletzien 2012 - 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü